Technogel

Technogel Kissen und Matratzen verbessern Ihren Tiefschlaf

Medizinisch erprobte Innovation

Technogel Matratzen und Technogel Kissen waren nicht die ersten Produkte, die die italienische Manufaktur entwickelte. Die Firma wurde 1990 von Massimo Losio gegründet. Er lernte, während er nach einer Lösung für einen an den Rollstuhl gefesselten Freund suchte, ein einzigartiges Gel kennen, das von Bayer Material Science entwickelt worden war. Dieses Gel wurde bei der Herstellung bequemer Kissen für Langzeit-Krankenhauspatienten ein. Losio hatte die Vision, sehr viel mehr daraus zu machen. Bald darauf entstand unter dem Namen Royal Medica eine ganz neue Linie von Medizinprodukten. Den ersten kommerziellen Einsatz hatte Technogel Anfang der 1990er in Fahrradsatteln, damals unter dem Namen Selle Royal. Seit neuestem wird das Material in der Berliner Charité auf der Frühchenstation eingesetzt, wo die Säuglinge direkt auf dem Gel liegen!

Eine gesunde Wahl

Technogel® ist das einzige Polyurethan-Gel, das ohne Weichmacher-Öle hergestellt wird – es ist ungiftig, praktisch geruchlos und beständig gegen Verhärtung oder Erweichung durch Temperatur oder Alterung. Das patentierte weich-feste Gel ist biokompatibel und robust. Das heißt, Sie legen sich einfach hin und lassen Ihre Sorgen davon treiben. Matratzen und Kissen von Technogel erfüllen im übrigen die strengen Anforderungen nach Ökotex100 in der Klasse 1 ("Babyklasse"). 

Diagramm kühle Gelmatratzen

Verbesserte Atmungsfähigkeit und Kühlwirkung

Das Material hat eine hervorragende Wärmeleitfähigkeit und sorgt dafür, dass die Hautoberfläche während der Nacht zwischen 1,6 und 2°C abgekühlt wird. Berücksichtigt man, dass unser Körper selbst mittels Schwitzen und Muskelzittern "nur" Temperaturunterschiede von +-2°C ausgleichen kann (den Rest müssen wir über Kleidung, Heizung und Klimaanlage regulieren), so erkennt man wie großartig diese Eigenschaft ist.

Besser Einschlafen und Durchschlafen

Aktuellste Erkenntnisse belegen, dass ein "kühler Kopf" beim Einschlafen hilft. Im Schlaflabor haben sich sich selbst bei Personen mit starken (Ein-)Schlafstörungen deutliche Verbesserungen ergeben beim Einschlafverhalten gezeigt, wenn der Kopf gekühlt wurde. Nicht umsonst liest man in diversen Ratgebern, dass man bei Einschlafstörungen u.a. sein Kopfkissen vor dem zu Bett gehen kühlen soll. Insgesamt kann man festhalten, dass dass man "leicht gekühlt" schneller einschläft und sich weniger dreht und wendet und insgesamt die so wichtigen Tiefschlaf-Phasen länger sind. Dies führt zu einer deutlichen Verbesserung der Schlafqualität. Die Technogel-Kissen Anatomic Curve und Vive funktionieren hierfür hervorragend! Jeweils den 4 Höhen 7 cm, 9 cm, 11 cm und 13 cm erhältlich, damit jeder Schlafsituation und Körperbau Rechnung getragen wird.

Im Haus Bietigheim-Bissingen führen wir neben der Kopfkissen-Kollektion auch die Technogel Gelmatratze Estasi sowie die Technogel Matratze Favola. Diese bieten einen Liegekomfort, der auch Umsteiger von Wasserbetten regelmäßig begeistert! Die Matratzen absorbieren den Druck, wodurch das Gewebe des schlafenden Person  besser durchblutet wird - es entstehen weniger Weckreize durch den verminderten Drang sich zu Drehen, besserer Tiefschlaf ist möglich. Und muss man sich doch einmal drehen: im Gegensatz zum Wasserbett gelingt dies wesentlich einfacher. Vereinbaren Sie eine Beratungstermin unter 0714299390 und lassen Sie sich begeistern!

Was Schulterbreite, Schlafposition und Matratzenhärte mit der Wahl des Kissens zu tun haben, erfahren Sie in unserem Beitrag zu Nackenstützkissen.

Unlängst erschien ein sehr interessanter Bericht über die Kissen und Matratzen von Technogel bei Galileo. Auch ein Blick hinter die Kulissen der Herstellung wurde gewährt, ebenso wird die beeindruckende Funktionsweise noch einmal erklärt.